Turandot in Immling. Bild: Nicole Richter
Turandot in Immling. Bild: Nicole Richter

Immling mit Mut zur Größe

„Versuchungen sollte man nicht widerstehen…“ – getreu diesem Motto lockte die 23. Auflage des Immling Festivals diesen Sommer 17.500 Besucher zum Chiemgauer Festspiel-Ort.

Einen Höhepunkt stellte die Eröffnungspremiere der Festspiele dar, Giacomo Puccinis letzte Oper „Turandot“. Dem Orchesterapparat wurde man mit einem entsprechend vergrößerten Graben gerecht – und bewies, dass Immling nach über zwei Jahrzehnten an reichem Theaterschaffen auch vor Großproduktionen keinesfalls zurückscheuen muss. Gemeinsam mit der Fledermaus von Johann Strauss (Sohn) als erste Operettenproduktion seit mehr als 15 Jahren, und Mozarts Don Giovanni ergab sich ein spannungsreicher Premierenreigen.

Zur Übersicht