Vorführung von Anlagen auf der High End. Foto: High End Society
Vorführung von Anlagen auf der High End. Foto: High End Society

HIGH END in München

Vom 9. bis 12. Mai 2019 kann man einen Blick in die Zukunft der Unterhaltungselektronik werfen - und hören, wie sie klingt. Die Messe HIGH END öffnet auf dem Münchner MOC Gelände wieder ihre Tore und zeigt die neuesten Entwicklungen in der Audiobranche.

Die Messe hat sich in fast vier Jahrzehnten als feste, globale Größe etabliert und findet bereits zum 38. Mal in Folge statt. Europas älteste Messe ihrer Art fungiert auch in diesem Jahr wieder als Impulsgeber für die gesamte Branche. Sie setzt Maßstäbe und ist der wichtigste Treffpunkt der Audiobranche, sowohl für kleine Manufakturen als auch für Audiomarken von Weltrang. Denn neben den großen,wichtigen Globalplayern der Branche beweisen auch die kleineren Audio-Spezialisten ihre Entwicklungsfreude und finden auf der HIGH END ein entsprechendes Ambiente.

530 Aussteller aus 41 Ländern präsentierten im letzten Jahr ihre Highlights und Neuheiten in den vier Messehallen sowie zwei Atrien mit 138 Konferenzräumen. Die Messe erlaubt einen einmaligen Blick auf den Markt der gesamten internationalen Audio-Branche. Die HIGH END bietet die ganze Vielfalt des Audiomarktes – von Analog bis Digital. Durch den radikalen Wandel in der Unterhaltungselektronik durch Digitalisierung und Virtualisierung erfreut sich Streaming einer ungebrochen großen Beliebtheit. Es werden natürlich auch wieder Vinylplatten zum Verkauf angeboten.

Auf der HIGH END kommen alle Musik- und Technikliebhaber auf ihre Kosten. Präsentiert werden auch erschwingliche Einsteigermodelle für HiFi Neulinge.

Zur Übersicht