Thomas Quasthoff, hier als Jazzsänger, bleibt der Klassik als Mentor erhalten. Bild: Harald Hoffmann
Thomas Quasthoff, hier als Jazzsänger, bleibt der Klassik als Mentor erhalten. Bild: Harald Hoffmann

Quasthoffs Lied-Wettbewerb in Heidelberg

Die Bewerbungsphase für die siebte Ausgabe des von Thomas Quasthoff gegründeten Internationalen Wettbewerbs „Das Lied" hat begonnen.

Der Wettbewerb wird vom 22. bis zum 26. Februar 2021 vom Internationalen Liedzentrum in Heidelberg ausgetragen. Die Gewinner erhalten neben Preisgeldern in Höhe von insgesamt 40.000 Euro Auftritte bei renommierten Konzertveranstaltern und Musikfestivals. Außerdem stiftet SWR2 dem 1. Preisträger eine professionelle Produktion in einem Rundfunkstudio. Das Wettbewerbsrepertoire umfasst Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann und Aribert Reimann.

„Das Lied" gilt als einer der wichtigsten Wettbewerbe für Liedsänger und Liedsängerinnen, nicht zuletzt wegen der hochkarätigen Jury, zu der neben Thomas Quasthoff unter anderem John Gilhooly (Direktor der Londoner Wigmore Hall), Richard Stokes (Professor für Kunstlied an der Royal Academy of Music in London), die Sopranistin Juliane Banse sowie Thorsten Schmidt (Intendant „Heidelberger Frühling" & Internationales Liedzentrum Heidelberg) gehören. Gewinner der vergangenen Ausgaben sind u.a. die Sopranistin Nikola Hillebrand, der Bariton Samuel Hasselhorn oder Mezzosopranistin Hagar Sharvit.

„Ich habe den Wettbewerb 2009 ins Leben gerufen, um junge Talente dabei zu unterstützen, sich intensiv mit der Gattung Kunstlied und dessen Interpretation auseinanderzusetzen. Liedsänger zu fördern, ist mir eine wichtige Herzensangelegenheit. Die Romantikstadt am Neckar mit dem dort beheimateten Internationalen Liedzentrum Heidelberg bieten dafür ein hervorragendes Forum", sagt Thomas Quasthoff.

Für „Das Lied" können sich junge Sänger bewerben, die 1989 oder später geboren sind. Ausschreibungsende ist am 25. September. Aus allen Bewerbungen werden bis zu vierzig Sänger zu den öffentlichen Wettbewerbsrunden nach Heidelberg eingeladen. Der Wettbewerb wird in den Sälen des Theater Heidelberg ausgetragen.

Der Wettbewerb „Das Lied" wird zum dritten Mal veranstaltet vom Internationalen Liedzentrum Heidelberg. Dies wurde im Februar 2016 auf Initiative des Musikfestivals „Heidelberger Frühling" gegründet, um die Aktualität des Liedes ins Bewusstsein von Künstlern, Veranstaltern und Publikum zu rücken und neue Perspektiven zu eröffnen. Festivalintendant und Gründer Thorsten Schmidt: „Wir freuen uns auf all die vielversprechenden Lied-NachwuchskünstlerInnen, die sich für „Das Lied" 2021 bewerben. Mit dem Wettbewerb von Thomas Quasthoff ermöglicht das Internationale Liedzentrum Heidelberg im Jahr 2021 neben der Lied Akademie unter Leitung von Thomas Hampson und dem Liedfestival „Neuland.Lied" drei Projekte, die das Lied in seiner ganzen Vielfalt und Lebendigkeit zeigen."

www.das-lied.com

www.liedzentrum.de

Zur Übersicht