Die Festspiele in Immling eröffneten mit Madama Butterfly. Bild: Verena von Kerssenbrock
Die Festspiele in Immling eröffneten mit Madama Butterfly. Bild: Verena von Kerssenbrock

Harakiri im Kiemgau

In Immling ist die Festivalsaison gestartet.

Das Immling Festival lädt zur 25. Jubiläumssaison ein. Den Festivalauftakt bildete die Premiere der Operneigenproduktion „Madama Butterfly" von Giacomo Puccini unter der Regie des Intendanten Ludwig Baumann. Am ersten Wochenende nehmen zudem Peter Ludwig & Ensemble in „Tango a Trois" ihre ZuhörerInnen mit auf eine tonale Reise um die Welt. Abgerundet wird der Start in die Saison am Sonntag, den 27. Juni mit einem Frühshoppen, der von den Neurosenheimern musikalisch gestaltet wird. Neben „Madama Butterfly" und Gioachino Rossinis „La Cenerentola" finden sich auf dem Programm zahlreiche Einzelveranstaltungen wie Open Airs, Konzerte, Orchestergalas sowie Kinder- und Jugendproduktionen. Kultabende wie „O Sole Mio" oder auch die „Spanische Nacht" werden vor der atemberaubenden Naturkulisse Immlings auf der Piazza vor dem Festspielhaus stattfinden.
www.immling.de.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren