Foto: Matthias Heyde

HANS-CHRISTOPH RADEMANN

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

Ein heißer Sommertag in Dresden: Gut gelaunt empfängt mich Hans-Christoph Rademann zum Gespräch in der Hochschule für Musik. Der Ort könnte kaum beziehungsvoller sein – hier hat der gebürtige Erzgebirgler vor mehr als drei Jahrzehnten als Student den Dresdner Kammerchor gegründet, und hier ist er heute als Professor für Chordirigieren tätig. Seine zweite Heimat ist inzwischen Stuttgart geworden, wo Rademann seit 2013 die Internationale Bachakademie leitet. Zuvor hatte er als Chefdirigent dem NDR Chor und dem RIAS Kammerchor vorgestanden. Seinem Dresdner Kammerchor ist er in all den Jahren treu geblieben und hat mit ihm gerade das ehrgeizige Projekt der Gesamteinspielung aller Werke von Heinrich Schütz beendet. – Für unser Gespräch nimmt sich Hans-Christoph Rademann viel Zeit. Bei jeder Antwort ist zu spüren: Schütz ist ihm eine Herzensangelegenheit.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Januar 2020.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren