Opernhaus Zürich. Bild: Benedict Büttner
Opernhaus Zürich. Bild: Benedict Büttner

Große Oper gegen das große Schweigen

Dass im Dezember die Opernhäuser wieder öffnen, darf derzeit bezweifelt werden. Der Sender Arte hilft, die Pause zu überbrücken.

Mit einer kleinen Reihe von Opernaufzeichnungen startet ARTE in den Dezember: Die Zuschauer dürfen sich auf musikalischen Hochgenuss aus drei europäischen Metropolen freuen: Zürich, Mailand und Berlin warten mit Neuproduktionen auf, die LiebehaberInnen klassischer Musik im TV oder per Livestream verfolgen können.

Giuseppe Verdi: "Simon Boccanegra" aus der Oper Zürich
Livestream auf arte.tv: Sonntag, 6. Dezember, um 17.00 Uhr
Oper, ARTE/SWR, Music GmbH & CoKg, Accentus, Schweiz 2020, 180 Min.

Musikalische Leitung - Fabio Luisi, Inszenierung - Andreas Homoki
Orchester - Philharmonia Zürich, Chor - Chor der Oper Zürich
Mit: Christian Gerhaher (Simon Boccanegra), Jennifer Rowley (Maria Boccanegra), Christof Fischesser (Jacopo Fiesco),Otar Jorjikia (Gabriele Adorno) u.a.

Der international gefeierte Bariton Christian Gerhaher gibt an der Oper Zürich sein Rollendebut als Simon Boccanegra in Verdis gleichnamiger Oper. Modernste Technik macht an diesem Schweizer Opernhaus auch im Pandemiejahr 2020 einen Abend mit großem Orchester und Chor möglich.

Richard Wagner: "Lohengrin" aus der Staatsoper unter den Linden
Livestream auf arte.tv/opera: Sonntag, 13. Dezember, um 22.15 Uhr
Oper, Fernsehregie: Andreas Morell, ARTE/ZDF, Music International GmbH, Euroarts, Deutschland 2020, 210 Min.

Musikalische Leitung - Matthias Pintscher, Inszenierung - Calixto Bieito
Orchester - Staatskapelle Berlin, Chor - Staatsopernchor Berlin
Mit: Roberto Alagna, Sonya Yoncheva, René Pape, Ekaterina Gubanova

Liebe und Wahrhaftigkeit oder unhinterfragter ziviler Gehorsam? Was verlangt Lohengrin von Elsa, wenn er fordert: „Nie sollst du mich befragen"? Zum ersten Mal inszeniert Calixto Bieito eine Wagneroper an der Staatsoper Berlin. Roberto Alagna ist in der Titelrolle zu sehen.

Gaetano Donizetti: "Lucia di Lammermoor" Saisoneröffnung Mailänder Scala
Sonnag, 20. Dezember, um 16.05 Uhr
Oper, Fernsehregie: Patrizia Carmine, ARTE France/Telmondis, Frankreich 2020, 150 Min.

Musikalische Leitung - Riccardo Chailly, Inszenierung - Yannis Kokkos
Mit: Lisette Oropesa (Lucia) und Juan Diego Florez (Sir Edgardo di Ravenswood)

Einen stimmgewaltigen Auftakt zur neuen Saison liefert die Mailänder Scala. Lisette Oropesa übernimmt die Titelrolle in Donizettis Operntragödie „Lucia di Lammermoor". Lucia wird von ihrem Liebsten getrennt und ersticht in ihrer Hochzeitsnacht den Bräutigam, den ihr ihre Familie aufdrängte. Juan Diego Florez singt Edgardo, George Petean Lucias Bruder Enrico. Donizettis blutiges Operndrama eröffnet die neue Opernsaison eines der berümtesten Opernhäuser der Welt.

Zur Übersicht