Die aktuellen Mitglieder der Akademie des hr-Sinfonieorchesters. Bild: hr/Sascha Rheker
Die aktuellen Mitglieder der Akademie des hr-Sinfonieorchesters. Bild: hr/Sascha Rheker

Fünf Jahre hr-Orchesterakademie

Seit 2014 bereitet die Orchesterakademie des hr-Sinfonieorchesters Nachwuchsmusiker auf eine erfolgreiche Arbeit in renommierten Orchestern vor.

Leidenschaft, Spielkultur und musikalische Erfahrung an junge, hochtalentierte Nachwuchsmusiker weiterzugeben, ist das Ziel der Orchesterakademie des Hessischen Rundfunks, die im Jahr 2014 gegründet wurde. Bisher wurden 17 junge Musikerinnen und Musiker in die Akademie aufgenommen. "Zwei davon wurden vom hr-Sinfonieorchester übernommen, einige andere haben feste Positionen bei anderen Orchestern erhalten", berichtet Peter Zelienka, Geiger im hr-Sinfonieorchester und Projektleiter der Akademie.

Joachim Weinmann, Vorsitzender der Freunde und Förderer des hr-Sinfonieorchesters, meint: „Die Orchesterakademie ist ein einzigartiges Erfolgsmodell für alle Beteiligten. Die Gesellschaft der Freunde und Förderer ist stolz und glücklich, auch diese Orchesterakademie entscheidend fördern zu können."

Zur Ausbildung gehören auch Einzelunterricht bei Mitgliedern des hr-Sinfonieorchesters sowie ein spezielles Mentaltraining, um Lampenfieber und Auftrittsangst zu bekämpfen und mit der nervlichen Anspannung vor Probespielen gut umzugehen. So werden die jungen Musiker nicht nur technisch auf ihrem Instrument fit gemacht, sondern auch mental und körperlich auf den Beruf des Profimusikers vorbereitet.

Zur Übersicht