Eindruck vom Moritzburg Festival. Bild: Oliver Killig
Eindruck vom Moritzburg Festival. Bild: Oliver Killig

„Ein sommerliches Fest der Temperamente und Emotionen."

Das Moritzburg Festival bei Dresden bietet nicht nur Kammermusik.

Das Moritzburg Festival für Kammermusik kündigt für seine 29. Saison einige Neuerungen an. Unter der Künstlerischen Leitung von Jan Vogler stehen vom 7. bis 22. August 2021 insgesamt 22 Veranstaltungen mit 29 Solisten auf dem Programm. Das Publikum darf sich etwa auf Auftritte von Louis Lortie (Klavier), Pablo Ferrández (Violoncello), Albrecht Mayer (Oboe) sowie auf ein Wiedersehen mit Mira Wang, Kai Vogler (Violine) und Jan Vogler (Violoncello) freuen. Schirmherr des Festivals ist in diesem Jahr S.E. Ricardo Martínez, Botschafter des Königreichs Spanien.

In Kooperation mit „So geht sächsisch“ ist die einmalige Symbiose aus intensivem Musik- und Naturerlebnis beim Moritzburg Festival in diesem Jahr erstmals weltweit erlebbar: Alle Livekonzerte werden über die internationale Plattform Dreamstage gestreamt und somit auch digital zugänglich.

Neu ist zudem die Open-Air-Bühne auf der Nordterrasse von Schloss Moritzburg, die ab sofort dauerhaft als Hauptspielstätte des Festivals dient. Ermöglicht wird das sommerliche Musikerleben unter freiem Himmel dank einer einmaligen Förderung im Programm „Neustart Kultur“ zur Anschaffung des Bühnendachs, der Podien und der Bestuhlung.

„Ein sommerliches Fest der Temperamente und Emotionen! Wir alle freuen uns sehr auf die Momente der Begegnung mit den Künstlerkollegen und unserem fantastischen Publikum!“, sagt Jan Vogler, Künstlerischer Leiter des Moritzburg Festivals.

Ein Höhepunkt des Festivals ist das Konzert „Moritzburg für alle“ am 21. August im Dresdner Kulturpalast. Die 40 Teilnehmer der Moritzburg Festival Akademie sind nach einem Jahr pandemiebedingter Pause unter der Leitung von Josep Caballé Domenech dabei erstmals wieder mit einem großen sinfonischen Programm als Moritzburg Festival Orchester zu erleben. Neben Robert Schumanns Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 erklingt Beethovens Tripelkonzert C-Dur op. 56 mit Mishka Rushdie Momen (Klavier), Kevin Zhu (Violine) und Jan Vogler (Violoncello) als Solisten.

Die Moritzburg Festival Akademie (Direktion Mira Wang) vereint dieses Mal 40 talentierte Nachwuchsmusiker aus 16 Nationen. Während der zwei Festivalwochen studieren sie in Moritzburg ein umfangreiches Kammermusik- und Orchesterrepertoire ein und stellen sich dem Publikum in wechselnden Ensembles etwa beim Musikpicknick auf Schloss Proschwitz (15.8.) sowie in der Langen Nacht der Kammermusik (19.8.) vor. Das Moritzburg Festival Orchester zudem zum wiederholten Male Teil des Young Euro Classic Festival im Konzerthaus Berlin (13.8.).

 

Tickets sind unter www.moritzburgfestival.de

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren