Felix Klieser. Foto: Julia Wesely
Felix Klieser. Foto: Julia Wesely

Felix Klieser und Kollegen in leerem Saal

Auch der Deutschlandfunk wird Konzerte aufnehmen und senden, die ursprünglich mit Publikum stattfinden sollten.

Die aktuelle Lage bringt das öffentliche Kulturleben nahezu zum Erliegen. Auch Deutschlandradio hat alle eigenen Kulturveranstaltungen der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova für Publikum bis zum 17. Mai abgesagt. Im laufenden Programm sind aber trotz geschlossener Konzertsäle und Kulturstätten weiter viele aktuelle Kulturereignisse zu hören.

Darüber hinaus wird in zahlreichen Sendungen und in den Onlineangeboten verstärkt beleuchtet, welche Konsequenzen die Corona-Ausbreitung für die Kulturlandschaft hat, aktuell und perspektivisch. Um flexibler auf die aktuelle Entwicklung eingehen zu können, wird in den kommenden Tagen ein verändertes Programmschema für Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur greifen. Unter deutschlandfunk.de/newsletter kann ab sofort der tägliche Coronavirus-Newsletter abonniert werden. Jeden Nachmittag werden dort die wichtigsten Beiträge und Audios zum Stand der Coronavirus-Pandemie veröffentlicht.

Auswahl von Konzerten im Radio (und ohne Publikum vor Ort):

  • Live-Konzert mit Christian Tetzlaff (Violine) und Lars Vogt (Klavier): Ludwig van Beethoven (Deutschlandfunk Kultur, 27.3.20, 20.00 Uhr)

Deutschlandfunk Kultur überträgt das Konzert mit Ludwig van Beethovens Sonaten für Violine und Klavier op.30 live aus der Berliner Jesus-Christus-Kirche – zwei große Beethoven-Interpreten im Dialog.

  • Raderbergkonzert (Deutschlandfunk, 30.3.20, 21.05 Uhr)

Das Konzert im Kölner Deutschlandfunk-Kammermusiksaal mit Sarah Willis, Felix Klieser dem Amaryllis Quartett fand am 17. März ohne Publikum statt. Die Aufzeichnung mit Werken von Beethoven, Mozart und David Philip Hefti ist am 30. März um 21.05 Uhr im Deutschlandfunk zu hören.

  • Konzert des Aperto Piano Quartetts statt im Bundesverwaltungsgericht nun im Radio (Deutschlandfunk Kultur, 17.4.20, 20.03 Uhr)

Das im Leipziger Bundesverwaltungsgericht geplante Konzert des Aperto Piano Quartetts findet ohne Publikum statt, wird aufgezeichnet und am 17. April um 20.03 Uhr (Deutschlandfunk Kultur) gesendet. Zu hören ist ein spannungsreiches Programm rund um Hans Gáls Klavierquartett op. 13, das 3. Klavierquartett op. 60 von Johannes Brahms sowie das Klavierquartett von Robert Schumann.

  • Unkonventionelles Repertoire live und als Aufzeichnung aus der Berliner Jesus-Christus-Kirche (Deutschlandfunk Kultur)

Daneben wird Deutschlandfunk Kultur Berliner Musikerinnen, Musiker und Ensembles ab dem 30. März in die Jesus-Christus-Kirche einladen, um unkonventionelles Repertoire, mutige Zusammenstellungen und aufschlussreiche Musiker-Konstellationen zu animieren. Daneben sind Gespräche mit den Künstlern geplant, um die aktuelle Situation von Kulturschaffenden zu beleuchten. Auch diese Produktionen werden im Radio gesendet. Die Absage aller Publikumsveranstaltungen der Sender gilt zunächst bis 17. Mai 2020.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren