Konstantia Gourzi und das ensemble oktopus. Bild: Gregory Giakis
Konstantia Gourzi und das ensemble oktopus. Bild: Gregory Giakis

ensemble oktopus und Konstantia Gourzi

Konstantia Gourzi (Porträt im aktuellen FONO FORUM 10/2020) ist zu Gast bei der Musikbiennale in Venedig

Das ensemble oktopus für musik der moderne ist in diesem Jahr unter Leitung von Konstantia Gourzi zu Gast bei der Musikbiennale in Venedig (Internationales Festival für zeitgenössische Musik der Biennale Venedig).

Am 1. Oktober 2020 um 20:00 Uhr gibt das ensemble oktopus dort ein Konzert im Teatro Piccolo Arsenale. Dabei tritt es gemeinsam mit Mitgliedern des Bayerischen Staatsorchesters auf, von denen einige auch Alumni der HMTM sind. Auf dem Programm stehen neue Stücke von Sofia Avramidou und Marcello Filotei, die im Auftrag der Biennale entstanden sind und nun in Venedig uraufgeführt werden. Dazu kommen Erstaufführungen in Italien von Werken von Francesco Filidei und Konstantia Gourzi.

Das ensemble oktopus für musik der moderne ist das offizielle Ensemble für Neue Musik der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM). Zentrales Ziel des Ensembles ist der frühe, unkomplizierte Zugang zu zeitgenössischen Kompositionen. Dazu gehört die direkte und intensive Zusammenarbeit von jungen Musiker*innen mit Komponist*innen. Seit der Gründung 2003 ist es der künstlerischen Leiterin Prof. Konstantia Gourzi deswegen ein großes Anliegen, die Urheber*innen der gespielten Werke zu Probenphasen und Konzerten einzuladen. Ihre Kolleg*innen und Studierende der HMTM bezieht sie gerne und regelmäßig in Form von Kompositionsaufträgen und Engagements als Solist*innen sowie als Ensemble-Leitung mit ein.

Das Internationale Festival für zeitgenössische Musik der Biennale Venedig findet vom 25. September bis zum 4. Oktober 2020 statt. In diesen zehn Tagen werden unter der Leitung des italienischen Komponisten Ivan Fedele 28 neue Musikwerke aufgeführt, 15 davon sind Uraufführungen, 13 werden zum ersten Mal in Italien auf die Bühne gebracht.

Programm:
Sofia Avramidou (*1988): When the wolf met Peter... for B♭ clarinet (2015) // Occulto vocale for flute, clarinet, violin, viola, cello, piano (2020) UA – im Auftrag von La Biennale di Venezia
Francesco Filidei (*1973): Ballata n. 7 for ensemble (2018) UA Italien
Marcello Filotei (*1966): new creation for oboe, bass, horn, trumpet, trombone, harp, accordeon, percussion (2020) UA – im Auftrag von La Biennale di Venezia
Konstantia Gourzi (*1962): Rezitativ Antigone for soprano and piano (2019) UA Italien // Wunde | Wunder 7 fragments for percussion and ensemble (2018) UA Italien

Mitwirkende:
Claudio Estay (Schlagzeug), Slava Cernavca (Klarinette), Esperanza Martin Lopez (Klavier), Susanne Kapfer (Sopran), ensemble oktopus für musik der moderne, Leitung: Konstantia Gourzi

Zur Übersicht