Ensemble Caladrius. Foto: Alciro Theodoro da Silva
Ensemble Caladrius. Foto: Alciro Theodoro da Silva

Ensemble Caladrius räumt Preise ab

Fünf Ensembles gingen in die diesjährige „göttingen händel competition" und doch gibt es nur einen Sieger: Das Ensemble Caladrius gewinnt alle drei Preise des Wettbewerbs.

Mit ihrem einstimmigen Votum verlieh die Jury den mit 5.000 Euro dotierten 1. Preis der Göttinger Händel-Gesellschaft e. V. an das junge Ensemble aus Deutschland. Zum 1. Preis gehört auch das Preisträgerkonzert am Mittwoch, 22. Mai 2019 in der St. Johannis-Kirche, Rosdorf. Auch der Bärenreiter Urtext-Preis in Form eines Notengutscheins geht an das Ensemble Caladrius. In Übereinstimmung mit dem Juryvotum hat auch das Publikum des zweiten Wettbewerbstags das Quartett zu dem besten der ursprünglich fünf Ensembles gekürt und mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Ensemble Caladrius hat mit seinem Vortrag auf allen Ebenen überzeugt und begeisterte die Jury mit „großer Spielfreude gepaart mit unglaublicher Musikalität und einer Fülle an Klangfarben". Auch beim zeitgenössischen Stück beeindruckte das Ensemble mit einer „tollen Dramaturgie", sein intelligentes Spiel war ein „absoluter Genuss". In der Finalrunde spielten außerdem Dialogo Antico und Ars Humana. Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2019 finden noch bis zum 26. Mai unter dem Motto „Magische Saiten" statt. 

www.haendel-festspiele.de

Zur Übersicht