Emmanuelle Haïm | Händel: Italian Cantatas

Emmanuelle Haïm | Händel: Italian Cantatas (Kopie 1)

Händel, der Meister der großen dramatischen Form in Oper und Oratorium, hat in seiner kurzen italienischen Periode, der die Musikwelt etwa die Komposition der „Agrippina“ verdankt, auch auf dem Gebiet der weltlichen Kantate schöne Zeugnisse seines überragenden Genies hinterlassen. Die Doppel-CD vereint drei dieser Werke aus den Jahren 1707 bis 1710, die Händel für italienische Aristokraten geschrieben hat.


Schon mit den ersten Tönen der Introduzione von „Aminta e Fillide“, die Fillides Flucht schildern, gehen die Ohren weit auf. Hier wird leidenschaftlich, ja fetzig aufgespielt, immer klug und ganz dem Sinn der auskomponierten Affekte verpflichtet – auch, wo es der Zartheit und dem Kummer gilt. Die Continuogruppe wird zu einem lebendigen, emotional vibrierenden Urgrund eines Musizierens, das immer etwas zu sagen hat, nie bloß Konvention ist. Le concert d’astrée unter Leitung von Emmenuelle Haim, die nach dem Studium u. a. als Assistentin von William Christie bei Les Arts Florissants und von Simon Rattle war, fügt damit der ohnehin schon schnell angewachsenen Diskografie eine weitere Perle hinzu. Und das mit einer echten Bereicherung des Repertoires, übrigens ganz ohne Bläser realisiert.
Umso strahlender stehen die beiden Sängerinnen im Mittelpunkt. Sabine Devieilhes Stimme ist leicht, hat dabei jedoch Substanz und Charakter. In „Aminta e Fillide“ gibt sie mit der Mezzosopranistin Lea Desandre ein bezauberndes Paar im Dialog ab. Desandre und Devieilhe vereinen schlanke Gesangskultur sowie hohes Gestaltungs- und Differenzierungsvermögen mit natürlicher Sinnlichkeit. Und ihre  Geläufigkeit ist atemberaubend. Der Raumklang des Aufnahmeortes, der Église Notre-Dame-du-Liban in Paris, sorgt für einen langen Nachhall, stört aber nicht die Klarheit der Wahrnehmbarkeit. Eine sehr erfreuliche Aufnahme.

Johannes Schmitz

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
4,50

Händel: Italienische Kantaten. Aminta e Fillide, Armida abbandonata, La Lucrezia, Trio Sonate B-Dur; Sabine Devieilhe, Lea Desandre, Emmanuelle Haim, Le concert d’astrée (2018); Erato (2 CDs)

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren