Jacques Offenbach. Grafik: Formdusche
Jacques Offenbach. Grafik: Formdusche

Eine Plattform für alle Veranstalter

Im Jahr 2019 jährt sich der Geburtstag von Jacques Offenbach zum 200. Mal. Seine Geburtsstadt Köln plant daher verschiedene Aufführungen seiner Musik.

 

Jeder kennt die mitreißenden Klänge seines weltberühmten französischen Cancans zu »Orpheus in der Unterwelt«. Rossini nannte Offenbach den "Mozart der Champs-Élysées" und Weggefährten bemerkten, er habe die rheinische Leichtigkeit nach Paris gebracht. Am 20. Juni 2019 jährt sich der Geburtstag Jacques Offenbachs zum 200. Mal. Anlass genug für das offizielle Köln, einen der berühmtesten Söhne der Stadt gebührend zu feiern. Unter dem Motto: »Yes we Cancan« widmet Köln dem Erfinder der Operette ein ganzes Jahr voller Veranstaltungen in Musik, Theater, Tanz und Literatur.

Schon mit der Website yeswecancan.koeln fiel der Startschuss für die gleichnamige Kampagne, bei der alle die Möglichkeit haben, mitzumachen. An den bedeutenden Künstler zu erinnern, der Kunst und Unterhaltung einmalig vereinte und somit neue musikalische Maßstäbe setzte, ist das Ziel des Offenbach-Jahres 2019.

Der berühmte Kölner, der in jungen Jahren nach Paris auswanderte und dort zu einem Weltstar des 19. Jahrhunderts avancierte, ist in seiner Heimatstadt nahezu in Vergessenheit geraten. Nur Weniges erinnert an den jüdischen Komponisten: Der heutige Offenbach-Platz, eine Figur am Rathausturm und das 18-Uhr-Glockenspiel, eine Gedenkplakette an der Stelle des Geburtshauses oder die Grabstätte des Vaters Isaak Offenbach auf dem alten jüdischen Friedhof in Deutz.

Das Jubiläum seines Geburtsjahres 2019 nimmt die Kölner Offenbach-Gesellschaft daher zum Anlass, an Jakob »Jacques« Offenbach zu erinnern und sein bewegtes Leben zu feiern. Da die Musikwelt dieses bedeutende Jubiläum zelebrieren wird, verfolgt die Kölner Offenbach-Gesellschaft das Ziel, verschiedene Aktivtäten im Offenbach-Jahr 2019 mit Schwerpunkt auf Köln und die Region zu koordinieren. Dafür haben die Initiatoren das frei zugängliche Netzwerk »YesweCancan« ins Leben gerufen, indem sich alle Institutionen und Veranstalter zusammenschließen, die einen Beitrag im Offenbach-Jahr leisten werden.

2019 finden auch die Wahlen zum EU Parlament statt. Heimat, Identität sowie das Miteinander der Kulturen und Religionen – mitten in diesen aktuellen Diskurs positioniert sich das europäische Offenbach-Jubiläum 2019. Denn das Leben und die Persönlichkeit des deutsch-französischen und jüdisch-katholischen Grenzgängers zwischen den Welten bieten viel Potential für eine Auseinandersetzung im europäischen Kontext. Vor diesem Hintergrund erfolgt zum Finale des Kölner Offenbach-Jahres 2019 die Staffelübergabe an das Bonner Beethoven-Jahr 2020: Als starkes Zeichen für den Zusammenschluss einer erlebbaren Metropolregion Rheinland, in der auch kulturell Brücken geschlagen werden - für das Engagement zweier Städte am Rhein und für den musikalischen Übergang von einem Jubiläumsjahr ins nächste.

Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist die Geburtstagswoche im Juni 2019, in der Jacques Offenbachs Ehrentag am 20. Juni 2019 gefeiert wird – natürlich rund um den Offenbachplatz, wo einst die Synagoge stand, in der sein Vater Isaak Offenbach Kantor war. Es wird wechselnde Vorstellungen, Konzerte, Diskussionen und Lesungen geben. Eine kostenlose öffentliche Veranstaltung auf dem Offenbachplatz unterstreicht die Grundausrichtung des Jubiläumsjahres: Offenbach fur alle – mit bekannten und unbekannten Elementen, aber auch mit neuen Gedanken und neuen Aufführungen. Offen für Offenbach – diese Idee zieht sich durch das gesamte Jahr, angefangen vom Neujahrskonzert »Offenbachiade« des Gürzenich-Orchesters in der Kölner Philharmonie, den Inszenierungen des Schauspiels Köln und der Oper Köln, über die Würdigung im Divertissementchen des Kölner Männer-Gesang-Vereins und in Produktionen des Hänneschen-Theaters, im Kölner Karneval bis hin zu den Jüdischen Kulturtagen und einer Ausstellung des Kölner Stadtarchivs. Weitere Highlights werden die Musikpicknicks in den Schlössern und Parks in Köln und Umgebung sein.

Noch nie wurden Beiträge und Aktionen eines Jubiläumsjahres in dieser Form gebündelt und koordiniert, so dass Künstler und Engagierte über Ländergrenzen hinweg mit ihren Ideen und Produktionen teilnehmen können. So finden neben internationalen Gastspielen und Kooperationen ebenfalls internationale, wissenschaftliche Tagungen statt, organisiert durch die Hochschule für Musik und Tanz Köln und die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Universität Sorbonne Paris. Außerdem werden Kooperationen des Deutsch-Französischen Kulturaustausches vorbereitet. Und auch die Französische Botschaft in Berlin und die Deutsche Botschaft in Paris unterstützen das Jubiläumsjahr.

Um möglichst viele Menschen für die Musik Jacques Offenbachs zu begeistern, sie einzubinden und einzuladen, sich mit dessen Leben und Werk zu beschäftigen, hat die Kölner Offenbach-Gesellschaft die Plattform www.yeswecancan.koeln ins Leben gerufen. Leicht verständlich, informativ und ansprechend konzipiert, lädt die Website jeden ein, in die faszinierende Welt des Erfinders der Operette einzutauchen – und mitzumachen. Alle Institutionen und Veranstalter aus Musik, Theater, Tanz und Literatur in Köln und aus der Region, die Freude an Jacques Offenbach haben, können sich hier mit ihrem Programm präsentieren. Die Anmeldung erfolgt in einfachen Schritten und ist kostenlos, darüber hinaus dürfen alle aktiv Mitwirkenden das Logo des Offenbach-Jahres kostenfrei nutzen und profitieren vom gemeinsamen Markenauftritt unter einem Dach.

Zur Übersicht