Frauke Roth im Gespräch mit Chefdirigent Marek Janowski. Foto: Björn Kadenbach
Frauke Roth im Gespräch mit Chefdirigent Marek Janowski. Foto: Björn Kadenbach

Dresdner Intendanz bekommt Zustimmung

Die positive Entwicklung der Dredner Philharmonie und ihres Stammhauses Kulturpalast soll weitergehen.

Frauke Roth ist seit Januar 2015 Intendantin der Dresdner Philharmonie. Jetzt hat der Stadtrat ihren Vertrag bis zum Jahr 2026 verlängert. Bereits kurz nach ihrem Amtsantritt gelang es ihr, den Dresdner Stadtrat von ihren Visionen für die Bespielung des neuen Konzertsaals im Kulturpalast zu überzeugen. Seit seiner Eröffnung 2017 gehört der Saal für das Dresdner Publikum zu den etablierten Sälen der Stadt. Unter Roths Leitung wickelt die Dresdner Philharmonie auch die Fremdvermietung des Konzertsaales ab – dieses Segment implementierte sie so erfolgreich, dass es praktisch keinen freien Abend im Konzertsaal mehr gebe, heißt es aus Dresden.

Zur Übersicht