Dorothee Oberlinger | Small gifts

Dorothee Oberlinger | Small gifts

Johann Sebastian Bach hat der Musikwelt sehr viele sehr große Geschenke hinterlassen.

 

Sie sind alle so wertvoll, dass man sich kaum traut, sie als Material zum kurzweiligen Hörgenuss zu nutzen. Blockflötengöttin Dorothee Oberlinger und der nach wie vor faszinierend natürlich singende Altus Andreas Scholl haben sich von ihrem Respekt vor dem Übervater der abendländischen Musikgeschichte nicht abhalten lassen, einige seiner Werke und sogar einige Werkausschnitte zu einer sehr persönlich klingenden CD zusammenzustellen.

Oberlinger und ihr Ensemble 1700 bieten die Brandenburgischen Konzerte Nr. 2 und 4. Trotz der Einzelkönner gelingt eine fast schon orchestral geschlossen wirkende Darstellung. Die Aufnahmetechnik arbeitet mit erfreulich wenig Hall, fächert den Ensembleklang aber auch nicht stark auf. Dennoch treten die kommunikativen Rollen der einzelnen Instrumente hervor. Drittes Instrumentalwerk der CD ist eine Adaption des Cembalokonzerts BWV 1056 für die Blockflöte.

Zwischen diese nonverbalen Beiträge ist als vokales Hauptwerk die Solokantate „Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust“ eingefügt. Zudem singt Scholl die Kantaten-Arien „Jesus schläft, was soll ich hoffen“ BWV 81, „Leget euch dem Heiland unter“ BWV 182, „Die Obrigkeit ist Gottes Gabe“ BWV 119 und den berühmten Choral „Jesus bleibet meine Freude“ mit recht flott swingender Instrumentalbegleitung. Übertriebene Darstellung der Affekte oder ex­treme Schärfung der rhythmischen Struktur sind jedoch nicht die Sache von Dorothee Oberlinger und ihrem Ensemble, dafür gibt es andere Gruppen. Alles behält einen feinen, elegant-geschmeidigen Charakter. Das passt bestens zur selbstverständlichen und freien Art des Gesangs von Andreas Scholl. „Small gifts“ heißt die CD. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Auch diejenige  zur Musik von Bach.

Johannes Schmitz

 

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
4,50

Small gifts. Werke von Bach; Dorothee Oberlinger, Andreas Scholl, Ensemble 1700 (2017); dhm/Sony

Zur Übersicht