Bild: Klassik Radio CCO-Richard Goerlich (l.) bei der Vertragsunterzeichnung mit Opernstar Villazón
Bild: Klassik Radio CCO-Richard Goerlich (l.) bei der Vertragsunterzeichnung mit Opernstar Villazón

Corona trifft auch Klassik-Radio

Umsatzeinbußen durch die Corona-Krise vermeldet Klassik-Radio. Rolando Villazon bleibt im Programm.

Wie in der Hauptversammlung der Klassik Radio AG bekannt gegeben wird, erwartet der Vorstand aufgrund von COVID 19 für das erste Halbjahr 2020 deutliche sinkende Umsätze. Nach vorläufigen Berechnungen wird die Klassik Radio AG im Zeitraum Januar bis Juni 2020 um über 20 % niedrigere  Umsatzerlöse in Höhe von ca. 5,4 Millionen Euro erzielen nach 7,03 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2019.

Weiter mit Villazon

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Opernstar Rolando Villazón und Klassik Radio geht in eine neue Spielzeit. Damit wird die bei Fans und Klassik Radio Hörern beliebte Show „Furioso!" weiterhin jedes Wochenende bei Klassik Radio on air ausgestrahlt und auf klassikradio.de zum Nachhören bereitgestellt. „Ich bin stolz, weiterhin bei Deutschlands erfolgreichstem Klassik Sender als Moderator on air zu sein und sehr glücklich, auf diesem schönen Weg auch weiter klassische Musik zu den Menschen zu bringen. Ich freue mich ganz besonders für meine Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz", so Villazón am Rande der Vertragsunterzeichnung mit Klassik Radio-CCO Richard Goerlich in Hamburg. 
 
 

Zur Übersicht