Anzeige


	
Jurypreis-Gewinner John Lidfors (mitte), Publikumspreisgewinnerin Franziska Kuba (rechts) und Finalistin Julia Selina Blank (links). Foto: Jana Evers.
Jurypreis-Gewinner John Lidfors (mitte), Publikumspreisgewinnerin Franziska Kuba (rechts) und Finalistin Julia Selina Blank (links). Foto: Jana Evers.

Wettbewerb im Chordirigieren

Der Dirigent John Lidfors ist Preisträger des Deutschen Chordirigentenpreis 2021.

Eine hochkarätig besetze Jury um den Vorsitzenden Justin Doyle ermittelte gemeinsam mit den Sängern des RIAS Kammerchor Berlin den Preisträger im Rahmen eines Finalkonzertes in der Sophienkirche Berlin. Die Dirigentin Franziska Kuba erhielt den Publikums-Preis, weitere Finalistin war Julia Selina Blank.

Der Deutsche Chordirigentenpreis wurde zum vierten Mal vom Deutschen Musikrat in Zusammenarbeit mit dem RIAS Kammerchor Berlin vergeben. Der Deutsche Chordirigentenpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) und der Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e.V. (VDO) gestiftet. Zusätzlich erhält der Preisträger in der Saison 2022/23 Projekte und Einstudierungen bei Partnerchören des Forum Dirigieren, unter anderem beim WDR Rundfunkchor, dem RIAS Kammerchor und dem Rundfunkchor Berlin. Der Bärenreiter Verlag vergibt darüber hinaus Förderpreise in Form von Notengutscheinen in Höhe von je 300 Euro an alle drei Finalisten.

Im Rahmen des Finalkonzertes präsentierte der RIAS Kammerchor unter der Leitung der drei Finalisten ein stilistisch vielfältiges Konzertprogramm, unter anderem mit Werken von Robert Schumann, Johann Sebastian Bach und Francisco Guerrero. Das Finalkonzert war der Höhepunkt und Abschluss einer einwöchigen Arbeitswoche, in der die Dirigenten intensiv mit dem Chor arbeiten konnten. Die Jury bewertete unter anderem die Partiturkenntnisse, Leitungs- und Kommunikationsfähigkeiten und das Konzertdirigat der Kandidaten, die Sänger*innen des RIAS Kammerchors entschieden mit: Das Gesamtvotum des Chors floss als Jurystimme in die Bewertung ein.

Die Jury setzte sich zusammen aus Justin Doyle (Vorsitz), Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des RIAS Kammerchors, Kerstin Behnke, Professorin für Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Anne Kohler, Professorin für Chorleitung an der Hochschule für Musik Detmold, Fredrik Malmberg, Chefdirigent des Eric Ericson Kammerchors sowie Professor für Chordirigieren an der Königlichen Musikhochschule Stockholm, Stefan Parkman, ehemaliger Chefdirigent des WDR Rundfunkchores, Manuel Pujol, Chordirektor der Staatsoper Stuttgart, Johannes Schendel, Sänger des RIAS Kammerchors, und Grit Schulze, Redakteurin und Moderatorin beim MDR.
 
Deutschlandfunk Kultur sendet den Mitschnitt des Finalkonzertes am Donnerstag, 2. Dezember, ab 20:03 Uhr.

 

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren