Sollen Höhe- statt Endpunkt sein: Das East-Western-Divan Orchestra mit Daniel Barenboim. Bild: Laura Szenkierman
Sollen Höhe- statt Endpunkt sein: Das East-Western-Divan Orchestra mit Daniel Barenboim. Bild: Laura Szenkierman

Bonn: Beethovenjahr wird verlängert

Die Veranstaltungen zu Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag werden bis September 2021 weitergeführt.

„Es ist uns ein großes Anliegen, dass möglichst viele der bisher geplanten Projekte realisiert werden können. Wir möchten hierdurch vor allem allen Akteurinnen und Akteuren des Jubiläums die Chance bieten, ihr Programm, in das viel Kreativität, Zeit und Mühe geflossen ist, auch zu präsentieren", erklärt Dr. Günter Winands, Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und Aufsichtsratsvorsitzender der Beethoven Jubiläums GmbH.
 
So soll Beethovens 250. Tauftag, der 17. Dezember 2020, nicht das Finale, sondern einen Höhepunkt der Feierlichkeiten des in Bonn geborenen Komponisten markieren. Die Beethoven Jubiläums GmbH hält derzeit weiterhin an dem für diesen Tag geplanten Konzert mit Daniel Barenboim und dem West-Eastern Divan Orchester unter der Anwesenheit des Bundespräsidenten als Schirmherr des Jubiläums fest.
 
www.BTHVN2020.de

Zur Übersicht