Videostudio der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker. Bild: Adamik
Videostudio der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker. Bild: Adamik

Berliner Philharmoniker in Zeiten von Corona

Die Berliner Philharmoniker öffnen ihre Digital Concert Hall kostenlos für jedermann.

Nachdem die Philharmonie bis einschließlich 19. April 2020 zur Eindämmung des Corona-Virus
geschlossen wurde, öffnen die Berliner Philharmoniker nun ihren virtuellen Konzertsaal, die Digital
Concert Hall, kostenlos für alle. Mit dem Code BERLINPHIL kann man alle Konzerte und Filme in der Digital Concert Hall für 30 Tage kostenfrei abrufen. Der späteste Termin zum Einlösen des Codes ist Dienstag, der 31. März 2020. »Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion möglichst vielen Menschen Freude mit unserer Musik bereiten können. Wir vermissen unser Publikum jetzt schon sehr und wünschen uns, dass wir einander auf diese Weise zumindest virtuell weiter begegnen können«, so Olaf Maninger, Solocellist und Medienvorstand des Orchesters. In der Digital Concert Hall sind über 600 Orchesterkonzerte aus mehr als zehn Jahren zu erleben, darunter 15 Konzerte mit dem neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko. Hinzu kommen Videos aus dem Backstage-Bereich: Pausengespräche, in denen Dirigentinnen und Dirigenten und Solistinnen und Solisten von Orchestermitgliedern befragt werden, Dirigentenporträts und Dokumentationen zur Orchestergeschichte ebenso wie die Projekte des Education-Programms der Berliner Philharmoniker.

www.digitalconcerthall.com
 

Zur Übersicht