Blick von der Bühne der Bayerischen Staatsoper. Bild: Wilfried Hösl
Blick von der Bühne der Bayerischen Staatsoper. Bild: Wilfried Hösl

Bayerische Staatsoper mit eigenen Tonträgern

BSOrec: Bayerische Staatsoper gründet mit Bayerische Staatsoper Recordings eigenes Label.

Bie Bayerische Staatsoper präsentiert ab Ende Mai 2021 ein hauseigenes Label, das die Vielseitigkeit des Hauses und des Bayerischen Staatsorchesters mit Veröffentlichungen von aktuellen und vergangenen Höhepunkten des Repertoires in exklusiven Audio- und Video-Mitschnitten dokumentieren soll. Zum Start des Labels erscheint am 28. Mai Gustav Mahlers 7. Symphonie unter der Leitung des damaligen Generalmusikdirektors Kirill Petrenko, ein Mitschnitt des 6. Akademiekonzerts der Saison 17/18. Demnächst folgt ein audiovisueller Mitschnitt von Die tote Stadt mit Marlis Petersen und Jonas Kaufmann, ebenfalls unter der Leitung von Kirill Petrenko.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren