Robert Levin nach der Bach-Medaillen-Verleihung im Alten Rathaus Leipzig. Foto: Bachfest Leipzig / Gert Mothes
Robert Levin nach der Bach-Medaillen-Verleihung im Alten Rathaus Leipzig. Foto: Bachfest Leipzig / Gert Mothes

Bachmedaille an Pianist Robert Levin

Der Pianist Robert Levin wurde im Rahmen des Bachfestes Leipzig mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Der 1947 in New York geborene Künstler ist einer der vielseitigsten und weltweit gefragtesten Pianisten unserer Zeit.

Die Bach-Medaille wurde am 14. Juni 2018 im Festsaal des Alten Rathauses durch Oberbürgermeister Burkhard Jung und den Direktor des Bach-Archivs, Prof. Dr. Peter Wollny, an Robert Levin überreicht. Neben seiner reichen Konzerttätigkeit ist Robert Levin auch als Wissenschaftler tätig, so bearbeitete und ergänzte er zahlreiche historische Kompositionen, darunter Mozarts Requiem. Für seine preisgekrönten Einspielungen der Klavierliteratur von Bach über Beethoven bis Brahms verwendete Levin stets die angemessenen historischen Tasteninstrumente der Zeit; in seinem Spiel gehen künstlerische Gestaltungskraft und umfassende historische Kenntnisse eine vollkommene Synthese ein.

Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, würdigte den Musiker in seiner Ansprache. »Für die Musik Johann Sebastian Bachs hat Robert Levin Zeit seines Lebens ein ganz besonderes Gespür entwickelt, er liebt und verehrt seine Musik sehr leidenschaftlich. Und er interpretiert sie so kenntnisreich und künstlerisch vollkommen, dass ihm weltweite Anerkennung und Verehrung dafür gezollt werden.«

Zudem betonte Oberbürgermeister Burkhard Jung: »Wir schätzen Levin als begnadeten Pianisten, auf modernen wie historischen Instrumenten, als Musikforscher, der sich insbesondere mit der Aufführungspraxis zur Zeit der Klassik beschäftigt – und als passionierten und weltweit gefragten Pädagogen und sind sehr stolz und froh, dass er als Präsident des Internationalen Bach-Wettbewerbs Leipzig diesen zu einem der gefragtesten internationalen Musikwettbewerbe gemacht hat.«  

Wegen besonderer Verdienste um die Pflege des Bachschen Werks wurde die Bach-Medaille der Stadt Leipzig unter anderem an Reinhard Goebel (2017), Peter Kooij (2016), Masaaki Suzuki (2012), Herbert Blomstedt (2011), Philippe Herreweghe (2010), Frieder Bernius (2009), Nikolaus Harnoncourt † (2007), Ton Koopman (2006), Sir John Eliot Gardiner (2005), Helmuth Rilling (2004) und Gustav Leonhardt † (2003) verliehen.   Mit dem Bachfest ehrt die Stadt Leipzig jährlich im Juni den bedeutenden Thomaskantor Johann Sebastian Bach. Sie folgt damit einer Tradition der Bachpflege, die bereits durch Felix Mendelssohn Bartholdy begründet wurde. Robert Levin gastiert im Rahmen des Festivals mit Auszügen aus dem Wohltemperierten Klavier von Johann Sebastian Bach (15. Juni, 20 Uhr, Kongresshalle Leipzig, Weißer Saal).

www.bachfestleipzig.de

Zur Übersicht