Konzert beim Bachfest Leipzig in der Thomaskirche. Bild: Gert Mothes
Konzert beim Bachfest Leipzig in der Thomaskirche. Bild: Gert Mothes

Doppeltes Bachfest im Beethovenjahr

Am Freitag, 15. November, startet der Vorverkauf für das Bachfest Leipzig 2020.

Unter dem Motto »BACH – We Are FAMILY!« reisen vom 11. bis zum 21. Juni 2020 zirka 50 Bach-Chöre, -Gesellschaften, -Festivals und -Vereinigungen aus sechs Kontinenten in die Stadt an der Pleiße, um im größten ›Fest‹ der globalen Bach-Familie aller Zeiten den Komponisten an seinem Hauptwirkungsort gemeinsam zu feiern. In über 150 Veranstaltungen – so viele wie nie zuvor – spiegeln führende internationale Interpreten und Ensembles den aktuellen Stand der historisch-informierten Aufführungspraxis. Privater Hauptförderer des Bachfestes Leipzig ist die Sparkasse Leipzig.

Überall auf der Welt schließen sich Menschen aufgrund ihrer Liebe zu Johann Sebastian Bach in Gesellschaften oder Chören zusammen. Derzeit existieren über 250 Bach-Vereinigungen weltweit. Deren älteste, die 1900 in Leipzig gegründete Neue Bach-Gesellschaft, feiert jährlich in wechselnden Städten Bachfeste. Alle fünf Jahre fällt das Bachfest der Neuen Bach-Gesellschaft mit dem Bachfest Leipzig zusammen.

Im Juni 2020 sind anlässlich des Bachfestes Leipzig und des 95. Bachfestes der Neuen Bach-Gesellschaft erstmals alle Mitglieder der globalen Bach-Familie nach Leipzig eingeladen, aktiv mitzuwirken. Sie folgen einer Tradition der weitverzweigten Musikerfamilie Bach, die sich im 17. und 18. Jahrhundert einmal im Jahr an einem bestimmten Ort in Thüringen traf, um gemeinsam zu musizieren und zu feiern. Über 50 Bach-Chöre und -Ensembles auf sechs Kontinenten sind der Einladung gefolgt, darunter Ensembles aus Kanada, Malaysia, Neuseeland, Südafrika, Japan, Australien, Paraguay, den USA sowie zahlreichen europäischen Ländern.

Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfestes Leipzig, kündigt an: »Das Bachfest Leipzig 2020 wird das größte Familienfest, das die weltweite Bach-Community je gefeiert hat: Da passt das Motto »BACH – We Are FAMILY!« perfekt, denn es steht für dieses wunderbare Zusammengehörigkeitsgefühl, das uns alle verbindet. Die Liebe zu Bachs Musik kennt weder geographische noch kulturelle oder konfessionelle Grenzen. Und das wird sich an den elf Festivaltagen immer wieder – und immer wieder anders –zeigen!«

Das Programm des Bachfestes Leipzig 2020 steht auf zwei Säulen. Zum einen präsentieren sich die anreisenden Bach-Chöre und führen, verteilt auf 18 Konzerte sowie 15 Gottesdienste und Metten, alle 66 Kantaten des Choralkantaten-Jahrgangs 1724/1725 an Bachs originalen Wirkungsstätten auf.  Zum anderen musizieren renommierte Bach-Interpreten in über 30 Konzerten Werke der gesamten Bach-Familie. Im Zentrum steht Johann Sebastian Bach, zudem erklingen für ihn bedeutsame Werke seiner Vorfahren aus dem »Alt-Bachischen Archiv« sowie Kompositionen seiner Söhne.

Zahlreiche der bekanntesten Bach-Interpretinnen und -Interpreten werden im Bachfest Leipzig musizieren, darunter Ensembles wie Akademie für Alte Musik Berlin unter Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz, Amsterdam Baroque Orchestra & Choir unter Leitung von Ton Koopman, Berliner Barock Solisten unter Leitung von Reinhard Goebel, Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen unter Leitung von Rudolf Lutz, Collegium Vocale 1704 & Collegium 1704 unter Leitung von Václav Luks, Die Kölner Akademie unter Leitung von Michael Alexander Willens, Kammerchor Stuttgart unter Leitung von Frieder Bernius sowie Solistinnen und Solisten wie Hana Blažikova, Mahan Esfahani, Bachpreisträger Patrick Grahl, Klaus Mertens, Jean-Guihen Queyras, Michael Rische, Bachpreisträger Benno Schachtner, Pieter Wispelwey und – als Artist in residence – die französische Violinistin Amandine Beyer.

Alljährlich sind der Thomanerchor Leipzig und das Gewandhausorchester Leipzig im Bachfest zu erleben, unter anderem gemeinsam im Rahmen des Eröffnungskonzerts unter Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz. Der bekannte Knabenchor interpretiert darüber hinaus gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik Berlin Kantaten von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach. Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons gestaltet mit dem Gewandhausorchester in dieser Saison zudem das traditionelle Abschlusskonzert mit der Messe in h-Moll. Auch die Oper Leipzig und die Leipziger Komponistenhäuser bringen sich mit Eigenproduktionen ins Festivalprogramm ein. 

 

Zur Übersicht