ensemble reflektor. Bild: ensemble reflektor
ensemble reflektor. Bild: ensemble reflektor

Bach in Lüneburg

ultraBACH – das neue Festival für Lüneburg holt die Musik von Johann Sebastian Bach in die Gegenwart.

Ausrichter und Hauptakteur des neuen Festivals rund um das Schaffen von J. S. Bach ist das ensemble reflektor, ein junges Orchester mit Hang zu Hansestädten. Eine Herbstwoche lang bezieht das ensemble reflektor Quartier in Lüneburg und knüpft in der Stadt ein Netz an Beziehungen zwischen Publikum und Orchester, Profi- und Laienmusikern, Bach und heute. Die Musiker wechseln dabei mühelos von groß  besetzten Konzerten zu intimen Hausmusiken. Im Zentrum stehen kreative Konzertformate: Herzstück ist die „imaginäre Kantate“ mit der Uraufführung eines neuen Chorals durch das Publikum – anknüpfend an Bachs berühmte Kantaten, wie sie zur Eröffnung und zum Abschluss in den Lüneburger Innenstadtkirchen erklingen. Verstärkung holt sich das junge Orchester in Gestalt von jungen  Gesangssolisten. Lüneburger Bürger öffnen rund um die Kirche St. Michaelis, wo Bach einst die Klosterschule besuchte, ihre Wohnzimmer für einen Kammermusik-Parcours. Ein großes Orchesterkonzert verbindet Bach mit späteren Komponistengenerationen. Ein tänzerisches Konzert in der Musikschule und eine Club-Nacht im Salon Hansen bringen ihn endgültig ins 21. Jahrhundert.

Zur Übersicht