Anna Lucia Richter. Foto: Kaupo Kikkas
Anna Lucia Richter. Foto: Kaupo Kikkas

"Anfang und Ende aller Musik"

Die vom Auryn-Quartett geleiteten Musiktage Mondsee 2019 stellen Johann Sebastian Bach in den Mittelpunkt, von dem Max Reger sagte, er sei „Anfang und Ende aller Musik".

Einige bedeutende Werke Bachs werden in Mondsee zu hören sein, darunter die berühmte Chaconne für Violine solo, das festliche Brandenburgische Konzert Nr. 2, zwei geistliche Solokantaten sowie sein letztes Werk, die „Kunst der Fuge". Dazu gibt es Musik von Bachs Zeitgenossen aus Italien, von seinen Bewunderern Mendelssohn Bartholdy, Schumann und Reger, sowie Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Spannend wird auch die Auseinandersetzung des Benjamin Schmid-Jazztrios mit Bach beim „Schlosskonzert léger". Unter den eingeladenen Künstlern finden sich 2019 in Mondsee Stars wie etwa das beinahe heimische Künstlerpaar Benjamin Schmid und Ariane Haering, die Sopranistin Anna Lucia Richter, die Pianisten Alain Planès und Schaghajegh Nosrati, die Bratschistin Veronika Hagen oder Julian Bliss, einer der weltbesten Klarinettisten

.Ein alljährlicher Fixpunkt im Rahmenprogramm ist die Musikalische Landpartie mit Thomas Weismann. Zudem gibt es einen vertiefenden Vortrag zum Thema „Bach zwischen Kaffeehaus und Geniekult", und eine Veranstaltung ist einem Konzertflügel gewidmet: Fazioli – Porträt einer Legende. Konzerteinführungen runden das Rahmenprogramm ab.

Seit über 30 Jahren stehen die Musiktage Mondsee für künstlerische Qualität in intimer, persönlicher Festivalatmosphäre. Diese Mischung garantiert Jahr für Jahr sowohl Künstlern als auch Besuchern eine Woche voller musikalischer Sternstunden und berührender Begegnungen. Die Schönheit des Salzkammergutes bildet dazu die perfekte Ergänzung. Das Kammermusikfestival am Mondsee ist vor allem András Schiff zu verdanken. Es war 1989, als der weltberühmte Pianist und Dirigent die gleichnamige Gemeinde im Salzkammergut für sich entdeckte und beschloss, hier alljährlich mit den Musiktagen Mondsee einen hochkarätigen Klangzauber zu veranstalten. Ein Festival, das in kürzester Zeit große internationale Bedeutung erlangte: In Mondsee gastierten etwa Cecilia Bartoli, Oleg Maisenberg und Peter Schreier. Seit 2010 hat das vielfach preisgekrönte Auryn Quartett die künstlerische Leitung inne.

www.musiktage-mondsee.at

Zur Übersicht